20. Mrz. 2018


Wer ist der Neue?

Am 5. Februar hat Jerome Powell bei der US-Notenbank Fed das Steuer übernommen. Seine Vorgängerin Janet Yellen hätte nach vier Jahren im Amt auch gern weitergemacht, durfte aber nicht. Einen Bruch in der Geldpolitik lässt der Neue indes nicht erwarten, denn er war ein enger Begleiter Yellens. Der Wechsel ging daher reibungs- und geräuschlos über die Bühne.

Die auffälligste Veränderung liegt darin, dass mit Powell nun ein Jurist die Notenbank führt. Seine Vorgänger waren allesamt Ökonomen. Ansonsten erwarten die Märkte „Business as usual“, denn auch Powell gilt als Freund einer lockeren Geldpolitik. Dem Druck, die Zinsen dank der brummenden US-Konjunktur zu erhöhen, kann er sich allerdings nicht entziehen. Es wird allgemein erwartet, dass in diesem Jahr drei Zinserhöhungsschritte erfolgen. Diese dürften jedoch klein ausfallen, um die Märkte nicht zu verschrecken.

Powell hat die Elite-Unis Princeton und Georgetown besucht und zunächst als Jurist gearbeitet. 1984 wechselte er in eine Investmentbank, legte dann ein Intermezzo als Berater des Präsidenten Bush senior ein und setzte seine Karriere anschließend beim Investmenthaus Carlyle Group fort. 2010 sattelte er um und wurde Gastwissenschaftler bei einem Thinktank, bevor ihn Barack Obama 2011 in den Fed-Gouverneursrat berief.

Quelle: Fonds Finanz 20.03.2018


« Zurück

Sie haben Fragen?


Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben oder mehr wissen wollen, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Klaus G. Braun
Elberfelder Straße 96
42853 Remscheid
Tel. +49 (0) 2191 – 660607

Beratungs- und Schulungsräume:
Alleestraße 89
42853 Remscheid
(Büroetage der ambuvita GmbH / 1. Obergeschoss rechts)

» Schreiben Sie mir eine E-Mail

Weitere Meldungen
Allgemein  |  19. Mrz. 2018
Wer häufig zusieht, überschätzt sich selbst
Viele Menschen holen sich Tipps in Onlinevideos, wenn sie sich an etwas Neues heranwagen. Doch wer zu oft zuschaut, könnte dazu verleitet werden, ...
» Weiterlesen
Geldanlagen  |  15. Mrz. 2018
Investmentfonds wollen erfolgsabhängige Vergütung ausbauen
Der Boom der passiven Indexfonds (ETFs) in den letzten Jahren basierte nicht zuletzt darauf, dass viele Anleger die Gebühren aktiv gemanagter ...
» Weiterlesen
Versicherungen  |  13. Mrz. 2018
Telematik-Vielfalt wächst – Autofahrer greifen zu
Rund 90 Prozent der deutschen Autofahrer halten sich am Steuer für überdurchschnittlich gut. Da ist es nur folgerichtig, dass sie auch verstärkt ...
» Weiterlesen
Recht  |  01. Mrz. 2018
Wem gehören die Daten der Autofahrer?
Heutige Autos erfassen riesige Mengen an Daten, aus denen sich beispielsweise ein Bewegungsprofil ableiten lässt. Die Autohersteller hüten diesen ...
» Weiterlesen